clio - Die Zeitschrift für Frauengesundheit informiert Sie umfassend, ganzheitlich, verständlich und pharma-unabhängig.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Frauen,
das 40-jährige Jubiläum des FFGZ e.V. Berlin war Anlass für uns, in der aktuellen Ausgabe der clio eine Standortbestimmung zum Thema Frauengesundheit vorzunehmen. So wirft Clio in dieser Ausgabe einen Blick auf zentrale Frauengesundheitsthemen, macht eine Bestandsaufnahme, greift aktuelle Diskussionen auf und beleuchtet die Situation für Frauen und ihre Gesundheit.

Wir freuen uns über Ihr Interesse.
Ihr clio- und FFGZ-Team

clio Nr. 79 "Frauen - Körper - Politik"

Inhaltsübersicht:   

  • CORNELIA BURGERT, FFGZ e.V.:
    Zwischen Selbstbestimmung und Fremdbestimmung - 40 Jahre Frauengesundheit in eigener Hand?!

  • Dr. JUDITH FUCHS, Dr. CORNELIA LANGE, Dr. THOMAS LAMPERT, Abteilung für Epidemiologie und Gesundheitsmonitoring, Robert-Koch-Institut Berlin:
    Gesundheitliche Lage von sozial benachteiligten Frauen
  • Prof. Dr. THEDA BORDE, Professorin, Alice Salomon Hochschule Berlin:
    Soziale und gesundheitliche Lage von Migrantinnen

  • Dr.in FELICE GALLÉ, Kommunikationswissenschaftlerin und Pressesprecherin, Frauengesundheitszentrum Graz:
    Schön genug

  • Prof. Dr. ULRIKE BUSCH, Landesvorsitzende pro familia Berlin:
    Schwangerschaftsabbruch in Deutschland - eine alte Geschichte neu erzählt


  • Prof. Dr. Dr. SIGRID GRAUMANN, Philosophin, Evangelische Fachhochschule Bochum:
    Feministische Kritik an Gen- und Reprotechniken damals und heute

  • MONIKA FRÄNZNICK, FFGZ e.V.:
    Ungewollt kinderlose Frauen zwischen Versprechungen der Reproduktionsmedizin, Medienhype und persönlicher Situation


  • BALI SCHREIBER, Heilpraktikerin, Nürnberg:
    Die Bindegewebsmassage nach Elisabeth Dicke (BMG)

  • CORNELIA BURGERT, FFGZ e.V.: Aktuelles

  • MECHTHILD WILKE, FFGZ e.V.: Neue Bücher

clio Nr. 79 - Pressemitteilung

Vierzig Jahre Frauengesundheitszentrum Berlin sind Anlass einer Bestandsaufnahme. "Zwischen Selbstbestimmung und Fremdbestimmung - 40 Jahre Frauengesundheit in eigener Hand?!" Clio wirft einen Blick auf die zentralen Themen, auf das, was erreicht wurde, und beleuchtet die aktuelle Situation für Frauen und ihre Gesundheit. Selbstbestimmung war der Begriff der Frauenbewegung. Welchen Bedeutungswandel durchlief er in diesen Jahrzehnten und inwieweit muss sich die heutige Generation der jungen Frauen wieder ganz neu verorten?

Gesundheit und Krankheit sind nicht zu trennen von den gesellschaftlichen Bedingungen, in denen Menschen leben. Das gilt umso mehr für Frauen, die häufig in prekäreren Verhältnissen als Männer leben. Dies greifen die Artikel "Gesundheitliche Lage von sozial benachteiligten Frauen. Ergebnisse aus der "Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland" (DEGS) 2008-2011 des Robert Koch-Instituts" und "Soziale und gesundheitliche Lage von Migrantinnen" auf.
Auch in der Reproduktionsmedizin spielt Selbstbestimmung eine zentrale Rolle, von Seiten der Frauen wie auch der Medizin, doch die beiden Perspektiven sind nicht notwendigerweise gleich. Wie es trotz Widerständen zu einer Etablierung der Reproduktionsmedizin kam, sagt viel über die Entwicklungen der letzten Jahrzehnte.
Diese führen uns auch zum Thema "Schön genug" und dem, was heute so angesagt ist, die - schöne - Fassade. Ist die Schönheitschirurgie Gewalt an Frauen oder Werkzeug für mehr Chancengleichheit? Und wenn dank moderner Medizin und Technik (fast) alles möglich ist, hat nicht jede ein Recht auf Schönheit?

Ungewollte Schwangerschaft und Schwangerschaftsabbruch sind wichtige Themen der reproduktiven/sexuellen Selbstbestimmung, auch heute noch. Deshalb lohnt die Frage danach, was vor vierzig Jahren in der BRD und der DDR genau passierte und welche Diskussionen und Entwicklungen seitdem wichtig waren.

Diese Ausgabe ist gestaltet mit Arbeiten der Künstlerin Bärbel Rothhaar. "

"clio - die Zeitschrift für Frauengesundheit", Heft 79/2014 ist zu beziehen für 4,20 € über den Buchhandel mit der ISSN-Nummer:0933-0747 oder direkt bei uns über das Bestellformular.