HPV: Wie ist eine Infektion einzuschätzen und welche Rolle spielt sie bei Veränderungen am Gebärmutterhals? – Zusammenhänge verstehen

Eine Anmeldung ist erforderlich!
Diese Veranstaltung ist kostenlos.

Bei dem Thema HPV gibt es oft noch große Unsicherheiten.

Des­we­gen löst ein Gy­nä­ko­lo­gie­be­such, bei dem ein po­si­ti­ver HPV–Test ge­macht oder eine Zell­ver­än­de­rung (er­höh­ter PAP-Wert) am Ge­bär­mut­ter­hals fest­ge­stellt wurde, häu­fig vor allem Ver­un­si­che­rung und Sorge aus. Dabei sind HPV-In­fek­tio­nen sehr häu­fig, hei­len in der Regel selbst aus und es be­steht erst mal kein Grund zur Panik.

In un­se­rer Ver­an­stal­tung wer­den wir er­klä­ren warum. Wir wol­len In­for­ma­tio­nen ver­mit­teln, Zu­sam­men­hän­ge er­klä­ren und mit My­then auf­räu­men. Wir wol­len dar­über spre­chen, wie wir Selbst­hei­lungs­pro­zes­se in den Gang brin­gen, und uns über un­se­re Er­fah­run­gen aus­tau­schen.

Anmeldung

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder. Hier ist die Eingabe eines Wertes erforderlich, damit das Formular verarbeitet werden kann.
Anmeldung - Beratung - Formular