NEUES ANGEBOT! Viva la Vulva – Workshop-Reihe für junge Frauen bis Mitte Dreißig 1. Let‘s go deeper

Die Workshops am 15.5. und 4.6. sind ausgebucht!

Neues Angebot!

Wir freuen uns, die Reihe „Viva la Vulva“ erneut im FFGZ präsentieren zu können. Beim ersten Mal war das Interesse riesengroß. Dieses Mal bieten wir noch einen weiteren Termin zur Selbstuntersuchung an.

Viva la Vulva – Workshop-Reihe für junge Frauen bis Mitte Dreißig

Eine Anmeldung ist erforderlich! Die Workshops können auch einzeln besucht werden.
Kosten pro Termin: 20 €, ermäßigt 15 €

In unserer Workshop-Reihe „Viva la Vulva - eine Veranstaltungsreihe zu Körperkunde und Selbstermächtigung“ möchten wir verschiedene Aspekte zu Vulva und Vagina thematisieren.

Wir wollen mit euch die klitorale Anatomie, Körperzeichen und Vaginalgesundheit genauer unter die Lupe nehmen und Verhütungsmittel und Menstruationsartikel abseits des Mainstreams betrachten. Dabei möchten wir auch den kritischen Blick auf gesellschaftliche Körpernormen und die damit einhergehenden Erwartungen an den weiblichen Körper schärfen.

Die Veranstaltungen richten sich an junge Frauen bis Mitte 30. Die Teilnehmerinnen-Zahl ist begrenzt, damit wir in einer vertrauten Atmosphäre miteinander in den Austausch kommen. Die Reihe gliedert sich in vier Workshops, welche auch unabhängig voneinander besucht werden können.

1. Let‘s go deeper
Mi, 15.05.2019, 18-20:30 Uhr Der Workshop ist ausgebucht!

Wieso fällt es den meisten Menschen eigentlich immer noch leichter, einen Penis zu malen statt einer Vulva? Und wieso fehlen uns oftmals die Worte, wenn es um „da unten“ geht? Das weibliche Geschlecht wird nach wie vor nur selten im öffentlichen Raum besprochen. Aber warum eigentlich? Gemeinsam wollen wir uns auf die Suche nach der großen Unbekannten machen und die unvollständigen Querschnitte aus dem Biologieunterricht endlich hinter uns lassen. In dem Workshop wird nicht nur Wissen über die Anatomie von Vulva und Vagina vermittelt, sondern auch gesellschaftliche Schönheitsnormen des weiblichen Geschlechts kritisch hinterfragt.

2. There will be blood
Mi, 22.05.2019, 18-20:30 Uhr

Sie kommt in verschiedenen Formen und Farben, rot, braun, manchmal fast schwarz. Und sie kommt selten allein. Stimmungsschwankungen und Schmerzen sind für viele treue Begleiterscheinungen. Die Rede ist natürlich von der Menstruation. Aber was passiert da eigentlich, wenn ich blute, genau in und mit mir, und wie lerne ich die Zeichen meines Zyklus besser zu deuten? Wie kann ich die Phasen des Menstruationszyklus sogar lernen, positiv für mich zu nutzen? Und wieso fällt es uns oft immer noch so verdammt schwer, offen über etwas eigentlich ganz Normales zu sprechen? All diesen Fragen und noch vielen mehr rund um das Thema Periode wollen wir in unserem Workshop auf den Grund gehen.

3. Stay healthy
Mi, 29.05.2019, 18-20:30 Uhr

Was haben rechtsdrehende Joghurtkulturen mit einer Vagina zu tun? In unserem „stay healthy“ Workshop wollen wir uns verschiedenen Themen der Vaginalgesundheit annehmen. Wie pflege ich meine Vulva und Vagina am besten? Was kann vaginales Unwohlsein mit meiner Psyche zu tun haben? Welche Periodenprodukte sind besonders schonend für mich? Und welche nicht hormonellen Verhütungsmittel gibt es eigentlich alle auf dem Markt? Ein kleiner Rundumschlag zur vaginalen Gesundheit.

4. Selbstuntersuchung
Di, 04.06.2019, 18-20.30 Uhr Der Workshop ist ausgebucht!

Wir betrachten uns gemeinsam erst von außen: Jede Vulva ist einzigartig! Wir sehen die unterschiedlichen Lippen, die Klitorisperle, die Kapuze und die Öffnungen zur Harnröhre und Vagina... Dann untersuchen wir uns mit Hilfe von Spekulum, Spiegel und Taschenlampe. Wir sehen unseren Gebärmutterhals und den Muttermund und können Anzeichen erkennen, in welcher Zyklusphase wir uns gerade befinden. Spannend!

Anmeldung

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder. Hier ist die Eingabe eines Wertes erforderlich, damit das Formular verarbeitet werden kann.
Anmeldung - Beratung - Formular